Text: Patricia Jell
Bild: Rolex Archiv, Matthias Christian für The Heritage Post
6 min

Alles auf Orange: die Rolex Explorer II

Erst einmal war sie eher ein Ladenhüter: Die Explorer II, diese große Uhr, mehr funktionales Tool als durchdesigntes Schmuckstück, wollte sich nicht so recht verkaufen. Doch Rolex stand hinter der Explorer II. Heute ist sie ein Klassiker.

Als Rolex die Uhr 1971 auf den Markt brachte, war allein das schon ein gewagter Schritt. Noch galt es nicht als Statussymbol, wuchtige Sportuhren zu tragen. Und die Explorer II war mehr als ein Sportmodell. Sie war gemacht für Abenteurer, zugeschnitten auf die Anforderungen von Höhlenforschern, mit einem 24-Stunden-Anzeiger in leuchtendem Orange, der auch in absoluter Dunkelheit abzulesen war – was Höhlenforscher eben so brauchen. Pioniere wie Sir Edmund Hillary oder Reinhold Messner trugen sie. Nicht im Alltag und schon gar nicht am Abend, sondern auf ihren Expeditionen am Berg oder in düsteren Höhlen. Mit dem Tool für Wagemutige bewies auch der Hersteller Rückgrat. Rolex glaubte an die Explorer II, Absatz hin, Absatz her. Und dieser Mut wurde belohnt. Heute ist die Ur-Explorer II ein gefragtes Sammlerstück. Die aktuellen Explorer II-Modelle zitieren den Vorkämpfer von damals ganz bewusst mit Elementen wie dem klassischen Orange des Zeigers. Die Zeit als Ladenhüter ist lang vorbei – nicht aber als Uhr für alle, die das Abenteuer lieben.

Datenblatt

GEHÄUSE

Oyster, 42 mm, Edelstahl AUFBAU DES OYSTER GEHÄUSES Monoblock-Mittelteil, verschraubter Gehäuseboden und verschraubbare Aufzugskrone

DURCHMESSER

42 mm

MATERIAL

Edelstahl 904L

LÜNETTE

Feststehende Lünette mit 24-Stunden- Graduierung

AUFZUGSKRONE

Verschraubbare Twinlock-Aufzugskrone mit doppeltem Dichtungssystem

UHRGLAS

Kratzfestes Saphirglas, Zykloplupe zur Vergrößerung des Datums

WASSERDICHTHEIT

Bis 100 Meter Tiefe wasserdicht

MANUFAKTURWERK

Mechanisches Perpetual-Uhrwerk Selbstaufzugsmechanismus

KALIBER

3187, Rolex Manufakturwerk

FUNKTIONEN

Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger im Zentrum. 24‑Stunden-Anzeige. Gleichzeitige Anzeige einer zweiten Zeitzone durch den rasch und unabhängig verstellbaren Stundenzeiger. Automatischer Datumswechsel. Sekundenstopp für genaues Einstellen der Zeit

OSZILLATOR

Paramagnetische blaue Parachrom-Spirale. Hochleistungsfähiges ParaflexAntischocksystem

AUFZUG

Selbstaufzugsmechanismus, in beide Richtungen aufziehend, Perpetual-Rotor

GANGRESERVE

Circa 48 Stunden

GANGGENAUIGKEIT

-2/+2 Sekunden pro Tag, gemessen nach dem Einschalen des Uhrwerks

ARMBAND

Oyster, dreireihig, flache Elemente MATERIAL Edelstahl 904L SCHLIESSE Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe mit komfortabler 5‑mm-Easylink-Verlängerung

ZIFFERBLATT

Weiß

DETAILS

Sehr gut ablesbare Chromalight-Indizes und ‑Zeiger mit lang anhaltendem blauem Leuchtvermöge

ZERTIFIZIERUNG

Chronometer der Superlative (COSC + Rolex Zertifizierung nach dem Einschalen)

    Related Stories

    Wrongly dressed: Mit BOSS ins Sportstudio

    Searching Bangkok

    Ein Held müsste man sein, oder der Fotograf Tony Kelly

    Traumfabrik Hollywood: Alles wird gut. Sicher!