Text: ramp
Bild: BMW
1 min

Auf einen Kaffee mit BMW Motorrad

Ein Motorradladen samt Café; zum Bike noch ein Sandwich, Lounge-Atmosphäre und Benzingespräche. »Make Life A Ride« nennt BMW Motorrad seine neue Markenstrategie und eröffnet in Kapstadt den ersten Laden im neuen Design. Wir sind freilich neugierig – und ein klein wenig eifersüchtig – auf den Slogan.

Einfacher Test: Welches Wort passt nicht? Mann, Motorrad, Südafrika, Uhr, Kaffee.Richtig, es ist die Uhr. Jetzt werden ausgerechnet eingefleischte Café Racer Einspruch erheben und lautstark argumentieren: »Hey, der Kaffee kann weg, wir trinken seit jeher Milch! Aber die Uhr brauchen wir, um unsere Zeit zu messen.« Doch gemach, gemach liebe Rocker. Denn die logische Reihe in dieser Geschichte beruht weniger auf dem nüchtern offenen Gashahn, als vielmehr auf dem emotional aromatischem Genuss. Und sind wir mal ehrlich, was ein echter Café Racer ist, der misst seine Zeit für ein Record Race sowieso anhand der Dauer eines Songs aus der Jukebox und nicht mithilfe einer Uhr.»Respect!« (Aretha Franklin, 2:30 Min.)Unter dem Slogan »Make Life A Ride« setzt BMW Motorrad seine neue Markenstragie für seine Händlerläden um. Der erste Laden ist der Donford Motorrad mitten in Kapstadt, Südafrika.Wir haben mal vorbei geschaut, auf einen Kaffee. Und einen kleinen Ride, versteht sich. Die ganze Geschichte gibt es in ramp #29 »Die große Freiheit«.

    Related Stories

    Wrongly dressed: Mit BOSS ins Sportstudio

    Searching Bangkok

    Ein Held müsste man sein, oder der Fotograf Tony Kelly

    Traumfabrik Hollywood: Alles wird gut. Sicher!