Text: Alexander Morath
Bild: BEST MADE
6 min

Best Made liefert uns die Studierstube-to-go

Die Idee vom Homeoffice ist gar nicht so neu, wie sie uns manche Unternehmen verkaufen wollen. Man denke da nur an Robert Edison Fulton Jr., geboren 1909. Der Amerikaner, der im Alter von 23 Jahren auf einem Motorrad die Welt umrundet hatte, war nicht nur ein Abenteurer, wie er im Buche stand, sondern auch Erfinder. Über 70 Patente gehen auf sein Konto, darunter auch ein ganz besonderes Exemplar: der sogenannte Field Chest. Im Kern handelt es sich dabei um einen transportablen Holzkasten mit Klapptüren, der im Inneren genug Platz bietet, um den Inhalt einer ganzen Studierstube darin aufzubewahren. Und weil das gute Stück mittlerweile vermutlich vom Holzwurm dahingerafft worden ist, hat es Best Made gemeinsam mit Gerstner & Sons anhand der Originalpläne aus edelstem Kirschholz nachgebaut. Perfekt für alle, die quasi überall auf der Welt zuhause sind und von dort aus auch arbeiten möchten.

    Related Stories

    Wrongly dressed: Mit BOSS ins Sportstudio

    Searching Bangkok

    Ein Held müsste man sein, oder der Fotograf Tony Kelly

    Traumfabrik Hollywood: Alles wird gut. Sicher!