Bugatti Chiron Super Sport: Long Story Fast

Die vergangenen drei Jahre waren die erfolgreichsten überhaupt für Bugatti – auch dank zahlreicher neuer Modelle. Nun hat der Autohersteller sein aktuellstes Projekt vorgestellt. Dabei handelt es sich um die Super-Sport-Version des Chiron, die wieder auf den ikonischen 16-Zylinder-Motor setzt – und eine lange Geschichte weiterschreibt.
Text Alfred Rzyski
Bild Bugatti Automobiles S.A.S.

In der Kürze liegt die Würze? Nicht wirklich, wenn es um die eigene Historie geht. Und auch nicht, wenn es besonders aerodynamisch zugehen soll. Nur folgerichtig, dass Bugatti deshalb bei seinem neuesten Hypercar, dem Chiron Super Sport, gleich doppelt angebaut hat. Einmal natürlich an der Karosserie, die für die Sonderedition ganze 25 Zentimeter wächst und auch an der Front überarbeitete Luftleitelemente bekommt. Gleichzeitig sinkt das Gewicht der neuen Kreation um 23 Kilogramm, während der Acht-Liter-W16-Motor nochmals 100 PS zulegt und so auf ganze 1600 Pferdestärken kommt.



Kombiniert? Ergibt dieses Finetuning atemberaubende 440 Kilometer pro Stunde Höchstgeschwindigkeit, die dabei auch mit einer noch schnelleren Beschleunigung einhergehen. Aber auch die eigene Historie wird mit dem neuen Chiron-Ableger weiter ausgebaut: Der in weiß gehaltene Bolide führt eine lange Tradition der Super-Sport-Editionen fort, die bis in die Zeit des Firmengründers Ettore Bugatti zurückreicht. Vom Typ 55 aus dem Jahr 1931 über den EB110 und den Veyron wird die Linie der besonders extremen Sportwagen nun bis zum Chiron verlängert, der nun eine Sonderedition von 30 Fahrzeugen bekommt. So gesehen müsste man dann auch diese eine Redensart zu Geschichten selbst umschreiben – zumindest in Molsheim. Hier wird aus »Long story short« nämlich »Long story fast«.

Mehr Informationen:

bugatti.com


ramp shop


Letzte Beiträge

Berlin: Kink Bar & Restaurant

Der Name ist kurz, der Besuch hingegen sollte länger ausfallen. Denn das Kink bietet auf über 600 Quadratmetern so ziemlich alles, was Berlin für Gourmets und Freunde des guten Stils so besonders macht.

Solar Crown: das Tool des King of Cool

Was in eher wilden Zeiten zählt? Coolness! Zur Beweisführung beschleunigen wir kurz mal zurück in die 60er- und 70er-Jahre. Eine muntere Zeitmaschine hatten wir dafür auch rasch ausgemacht. Die Risiken und Nebenwirkungen? California Dreamin’!

Space Exploration Day: Wir erkunden das ramp Universum!

Heute vor 52 landete Apollo 11 auf dem Mond und Neil Armstrong betrat als erster Mensch den Erdtrabanten. Genau das feiert der »National Space Exploration Day« in den USA. Da schließen wir uns gerne an und feiern mit. Und erkunden gut gelaunt unser eigenes kleines Universum, ambitionierte »Moonshots« inklusive.

Zeit für Russendisko: Wladimir Kaminer wird 54!

Das Auto hat Wladimir Kaminer erst spät für sich entdeckt. Genau genommen: mit ramp. Nach sechs Geschichten hatte der Bestseller-Autor dann seinen Führerschein, nach 53 Ausgaben kam der eigene ramp Podcast hinzu. Und jetzt? Wird Wladimir 54 Jahre alt! Zu seinem Geburtstag blicken wir auf seine besten ramp Momente zurück.