Text: Alexander Morath
Bild: Pressestelle
1 min

Das Extra-Terrestrial-Vehicle auf vier Rädern

Ist das noch Tuning? Oder bereits ganz großes Science-Fiction-Kino? Jedenfalls kommt es dem Traum vom eigenen Raumschiff verdammt nahe.

E.T. nach Hause fahren? Irrtum. Wer das Extra Terrestrial Vehicle auf dem Highway antrifft, hat es weder mit einer automobilen Begegnung der dritten Art zu tun, noch mit einer Film-Requisite, die irgendwie die Ausfahrt nach Hollywood verpasst hat. Denn das Extra Terrestrial Vehicle oder in Kurzform: E.T.V. ist tatsächlich von dieser Welt – und darf dort bisweilen auch bewegt werden. Unter der futuristischen Karosserie aus Karbon und Fiberglas stecken nämlich technisch bekannte Gesichter.Etwa ein Chevrolet Cobalt. Oder ein Porsche Boxster. Also Autos, die an sich schon ganz schick sind. Trotzdem: mehr geht bekanntlich immer. Deshalb überführt Michael Vetter, Chef der Tuningfirma »The Car Factory«, die unterschiedlichsten Karosserien in fremde Designgalaxien. Raumschifflook, verkleidete Räder, LED-Unterbodenbeleuchtung, Flügeltüren – alles am Start. Sowie die Zulassung für den amerikanischen Straßenverkehr. Na dann: guten Flug. www.kitcarmike.com

    Related Stories

    Keep it simple: Ein Besuch bei dem Architekten Per Bornstein

    Der Porsche auf dem Mars

    Es geht Bergab.

    Design oder nicht Sein: die Designblok in Prag