Der Columbo-Effekt

Am Montag erscheint die rampstyle #23 am Kiosk. Der Titel: »Ich. Mal wieder.« Stellt sich dann eigentlich nur noch die Frage, wie man sich diesem »Ich« überhaupt und ideal annähert. Wir empfehlen grundsätzlich eine entspannte Kombination aus zwei Strategien.
Text Michael Köckritz
Bild Intertopics

Columbo-Effekt

Gehen Sie Ihre Identitätsspurensuche einmal wie »Inspector Columbo« an, der in der gleichnamigen, legendären Detektivserie immer ein bisschen neben der Spur und oft sogar ziemlich orientierungslos wirkte, den Fall am Ende dann aber doch immer wieder löst. Merke: nie vom ersten Eindruck blenden lassen, gute Fragen sind subversiv, fantasievoll und unbequem, ihre Beantwortung ist unvorhersehbar und eröffnet neue Perspektiven. Na ja, und Beharrlichkeit ist sowieso nie verkehrt.

»Langeweile – im Sinn von einer langen Weile – fördert Fantasie und Kreativität.«

Leerlauf

Trauen Sie sich Faulheit, feiern Sie Langeweile – und damit die Unberechenbarkeit der Antworten, die Ihnen Ihre Fantasie bieten kann. Langeweile ist der Zustand, in dem das Gehirn in sich spazieren geht, verraten uns die Experten. Langeweile – im Sinn von einer langen Weile – fördert Fantasie und Kreativität. Plötzlich können wir uns ebenso unaufgeregt wie selbstverständlich auf Anregungen, Assoziationen, auf ausschweifende Tagträume oder einen Gedanken einlassen. Die hinterlegten Fragen schwingen locker mit, Konzentrationstiefe serienmäßig. Wir sind ganz bei uns.

→ rampstyle #23 – ab Montag erhätlich!

Credit: dapd

ramp shop


Letzte Beiträge

ramp #55 - Watt? Nun.

Moin! Wir haben Freude. An den Norddeutschen. Die gelten gemeinhin als kühl und unnahbar. Überschwang ein Fremdwort. Zur Verfestigung des ersten Eindrucks trägt das Grußverhalten bei, den Norddeutschen genügt ein angedeutetes Nicken. Besonders gut gelaunte Exemplare lassen sich zu einem »Moin« hinreißen.

Express Yourself: Grason Ratowsky

Grason Ratowsky war Creative Director in Agenturen in New York und arbeitete lange als Produkt-Designer. Heute lebt der 36-Jährige die meiste Zeit auf Mallorca. Und malt. Wir wollten wissen, welche Rolle das Unterbewusstsein bei seiner Arbeit spielt und ob ein Künstler unglücklich sein muss. Wobei Ratowsky einen sehr zufriedenen Eindruck macht.

Zeit für Luxus: Bulgari eröffnet die Autostyle Live-Workshops

Nach dem Auftakt vergangene Woche steht jetzt der erste Workshop im Rahmen der Autostyle 2021 an: Fabrizio Buonamassa führt für Bulgari durch die Entwicklung der hauseigenen Luxusuhren und die Verbindung der italienischen Designkultur mit dem schweizerischen Uhrmacherhandwerk

Really Fast

Dies ist eine Geschichte voller Höhen und Tiefen, die damit beginnt, dass unser Autor fast nicht nach Italien gelassen wurde, um den Ferrari SF90 Stradale Assetto Fiorano zu fahren. Was für viel Frust und sicher viel Lärm am heutigen, internationalen Tag der Frustrationsschreie gesorgt hätte. Es ging natürlich alles gut.