Text: Alexander Morath
Bild: Paul Smith
6 min

Der Meister der bunt gestreiften Mode

Egal ob Mode, Möbel oder Uhren: Seit fünf Jahrzehnten entwirft Paul Smith Stücke mit dem gewissen Etwas. Er gilt als unprätentiösester Designer Großbritanniens. Für seine Verdienste um die Modeindustrie schlug ihn die Queen zum Ritter. Dabei wollte der 71-Jährige eigentlich Radrennfahrer werden, doch ein schwerer Autounfall zerschlug diese Pläne. 1968 eröffnete er dann sein erstes Geschäft in Nottingham, viele weitere sind inzwischen hinzu gekommen. Weltweit. Seit gestern gibt es nun endlich auch eine Boutique in Berlin, nach Hamburg die zweite in Deutschland. In typischer Smith-Manier strotzen die Räumlichkeiten vor Persönlichkeit, so dass sich bei näherem Hinsehen der Eindruck verdichtet, als gewähre der Designer hier intime Einblicke in sein Privatatelier.

    Related Stories

    Wrongly dressed: Mit BOSS ins Sportstudio

    Searching Bangkok

    Ein Held müsste man sein, oder der Fotograf Tony Kelly

    Traumfabrik Hollywood: Alles wird gut. Sicher!