Der neue ramp Podcast: »UNTERWEGS mit Kaminer«

Das Auto und die damit verbundene Faszination hat Wladimir Kaminer erst spät entdeckt. Genau genommen: mit dem ramp Magazin. Nach sechs Geschichten hatte der Bestseller-Autor dann auch seinen Führerschein. Und jetzt, nach 53 Ausgaben? Bekommt Wladimir Kaminer sogar einen eigenen ramp Podcast – in Kooperation mit den Freunden des BMW Bank Drivers Clubs.

Immer wenn Bewegung ins Spiel kommt, wird es spannend. Wer unterwegs ist, entwickelt und verändert sich. Das Auto wird zu einem wunderbar verstärkenden Instrument, zu einem Freund. Mit ihm sind wir unterwegs zu Menschen, Orten, Ereignissen. Mitten im Leben. Zugleich die Welt aus einer Distanz erleben. Musikhören, Nachdenken, Träumen, Ruhe im Lärm der Welt erfahren. Mit dem Auto können wir Geschichten erleben. Roadmovie-Feeling eben. Genau diese Geschichten sind es, die unseren neuen ramp Podcast prägen – und die von Schriftsteller, Bestsellerautor und ramp-Kolumnist Wladimir Kaminer erzählt werden.

Kristallisationsort war hier die BMW Classics in München. Wir begegnen Zukunft im Rückblick. Wir reflektieren aus heutiger Sicht, was uns dazu anregt, überhaupt einmal über Zukunftsfreude, Zukunftsoptimismus, Begeisterung für Technik und innovative Technologien nachzudenken. Mobilität und der Wunsch nach Bewegung und Freiheit als Innovationsbeschleuniger. Die erste Folge wurde in den legendären Omni Studios in Berlin aufgenommen. Ach ja, Zebras und Einhörner waren dann auch noch mit dabei.

Weitere Eindrücke von Wladmir Kaminers Besuch bei BMW Classic in München können Sie übrigens in der aktuellen ramp #53 nachlesen. Dort schreibt der Bestsellerautor in seinem Supersupersupertest über die Geschichte des Automobils und die Sehnsüchte der Menschen. Und natürlich auch über die bereits erwähnten Einhörner, die eine sehr tragende Rolle spielen.


Letzte Beiträge

Mister Nice Guy: ein Gespräch mit Matt Damon

Kein anderer spielt so virtuos den Biedermann und kaum einer ist in Hollywood erfolgreicher. Außerdem gilt Matt Damon als einer der nettesten Kerle der Welt. Im Interview sprechen wir mit dem 49-Jährigen über Rückschläge, echte Tränen und die Frauen in seinem Leben.

Siegertyp: »Red Dot Award« für den CUPRA Formentor

Streng genommen ist es ja so, dass man laut Straßenverkehrsordnung links überholen muss. Trotzdem gibt es die, die einfach mal so rechts überholen. Wie der CUPRA Formentor.

Polestar: Big Air mit Caja Schöpf

Rebellion kann politisch sein, persönlich – oder aber sportlich motiviert. Immer bewegt man sich im Grenzbereich, bricht Grenzen auf. Neuland. Caja Schöpf, eine der bekanntesten deutschen Ex-Profi-Freestyle-Skifahrinnen, betreut heute als Sportpsychologin andere Athleten. Weil Gewinnen immer im Kopf beginnt. Neues sowieso.

Hans Küng: Rebell aus Überzeugung

Hans Küng war Theologe – und Rebell. Mit seinen bisweilen provokanten Thesen hatte er sich die Versöhnung der gespaltenen Kirche seit der Reformation zur Lebensaufgabe gemacht. Dann gab es da noch seine Affinität zu Autos, konkret: seine Begeisterung für die Giulia aus dem Hause Alfa Romeo. Am 6. April ist Hans Küng im Alter von 93 Jahren in Tübingen verstorben.