Endlich: Toyota Sports EV

Was lange währt, wird endlich kurz, wendig und dynamisch. Man könnte natürlich auch einfach sagen: Gut. Und das beschreibt den elektrischen MR2-Erben von Toyota dann auch ganz gut.
Text Helmut Werb
Bild Toyota

Lange mussten Fans auf einen Erben des Toyota MR2 warten, der 2007 nach 23-jähriger Bauzeit und drei Generationen in den Ruhestand ging. In vier Jahren könnte er sein Comeback feiern. Unter der Sub-Marke Gazoo Racing (GR) stellte Toyota den neuen Wadenbeißer vor. Die mächtigen Kotflügel vorne erinnern an den Maserati Birdcage, eine gewaltige Frontschürze und riesige Aeros an den Seiten machen aus Toyotas Kleinem einen attraktiven Mittelmotor-Sportwagen, aber das ist man von den MR2s gewohnt. Der potente Roadster– das Targa-Dach ist abnehmbar – könnte von Feststoff-Akkus angetrieben werden, die hinter der Fahrgastzelle gestapelt sind.


ramp shop


Letzte Beiträge

Fortsetzung folgt: die Jaguar Continuation Cars

Am Weltkatzentag schauen wir standesgemäß nach England - wo Jaguar mit dem C-Type das nächste seiner Continuation Cars vor kurzem enthüllt hat. Sie zu fahren ist ein Abenteuer der unvergesslichen Art. Was unter anderem daran liegt, wie unfassbar unbequem man in so einem Jaguar C-Type oder E-Type Lightweight sitzt. Aber eben nicht nur. Es ist außerdem ein Riesenspaß.

Sonnenklar: Coole Produkte für heiße Tage

Der Sommer läuft derzeit zur Hochform auf - und wir tun es ihm gleich. Mit den besten Gadgets und Must-haves für die schönste Zeit des Jahres. Unser Guide für alle, denen noch die richtige Badehose fehlt - oder die auf der Suche nach der perfekten Sonnenbrille und dem idealen Transportmittel sind.

Art. Déco. Racer. Der Bugatti Type 59/50 BIII

Es gibt seltene und legendäre Autos. Und dann gibt es den Bugatti Type 59/50 BIII, der unter Kennern auch als »Cork-Rennwagen« bekannt ist. Und nein, nicht nur seine elegante Karosserie macht ihn besonders. Vielmehr seine gesamte Geschichte ist unglaublich – und unglaublich spannend. Auch für die Molsheimer Marke selbst.

Brad Pitt: »Ich trage mein Alter wie ein Ehrenabzeichen.«

In seinem neuesten Film »Bulett Train« spielt Brad Pitt einen Auftragskiller, der in eine ausgesprochen wilde Zugfahrt mit glücklichem Ende verwickelt wird. Was uns zur Frage brachte: Ist Brad Pitt glücklich? Im Gespräch mit dem 58-Jährigen klar, welche Erkenntnisprozesse der Schauspieler durchmachte – und welchem Prinzip er folgte, um zu diesem Gefühl zu finden.