Text: ramp
Bild: Steffen Jahn
1 min

Können Autos Heimweh haben? Auf Spurensuche in Weissach

Weissach steht für Rennsport der Marke Porsche. Da ist es nur recht und billig, dass die Legenden der Rennstrecke sich mal dort umschauen, wo sie gebaut wurden.

Irgendwann einmal kommt auch für den am weitesten Gereisten der Wunsch, dorthin zurückzukehren, wo seine Wurzeln sind.Ganz gleich, welche Erfolge in der weiten Welt errungen wurden, egal, welche Verlockungen dort locken, die Rückkehr in die Heimat ist in den Augen von Hirnforschern der Versuch, die Geborgenheit der Kindheit zurückzuholen. Holger Schulze vom Leibniz-Institut für Neurobiologie in Magdeburg erklärt das damit, dass sich Erinnerungen in das Gedächtnis dann am stärksten einbrennen, wenn sie mit großen Emotionen verbunden sind oder häufig wiederholt werden.Wir wissen jetzt zwar nicht, welche Erinnerungen den Porsche 956 C oder den 718 RS Spyder dazu bewogen, in den Ort ihrer Entstehung zurückzukehren. Wir wissen nur zu berichten, dass sich die Rennsport-Legenden aus dem Hause Porsche in Weissach wohl fühlten. Sehr wohl, sogar.

    Related Stories

    Spiel auf Zeit

    MAZDA CX-5 2019 – double trouble in Lapland

    Das Custom Car und sein Bedeutungswandel

    Zeitlose Sportwagen-Faszination für die Elektro-Zukunft