Kubrick by Kubrick: Hier ist Stanley

Nur wenigen Filmschaffenden eilt der Ruf des rätselhaften Genies so voraus wie Stanley Kubrick. Und noch weniger haben in ihrer Laufbahn mehr ikonische Filme produziert als der Amerikaner. Der Dokumentarfilm »Kubrick by Kubrick« blickt jetzt hinter die Kulissen des filmischen Genies.
Text Alfred Rzyski
Bild Stanley Kubrick / LOOK Magazine

Stanley Kubrick ergründen? Ist wahrscheinlich noch schwieriger als die Mission des Dave Bowman in Kubricks Meisterwerk »2001 – Odyssee im Weltraum«. Genau das aber macht der Dokumentarfilmer Gregory Monro in »Kubrick by Kubrick«. Mit bisher unveröffentlichten Tonaufnahmen Kubricks blickt Monro hinter den Mythos des eigenwilligen Perfektionisten. Aufgezeichnet hat diese Tondokumente der französische Filmkritiker Michel Ciment, der mehr als dreißig Jahre lang mit Kubrick befreundet und der einzige Journalist war, der mehrmals über längere Zeit mit ihm sprechen durfte.

Während sich Zeit seines Lebens zahlreiche Menschen über Kubrick äußerten, mied er selbst die Mikrofone der Reporter konsequent. Und erarbeitete sich nicht zu Unrecht den Ruf des Geheimnisvollen und Rätselhaften, den er mit Meisterwerken wie »Clockwork Orange« und »Shining« noch festigte. Im Film »Kubrick by Kubrick« erfahren wir nun zum ersten Mal aus seinem Mund, wie er bei seinen Produktion vorgegangen ist. Die Aufzeichnungen gewähren zusätzlich auch manchen Einblick in Privatleben und persönliche Gedankenwelt. Kubrick öffnet damit freiwillig lange verschlossen geglaubte Türen. Und erklärt Kubrick. Man könnte auch sagen: Hier ist Stanley.

Der Dokumentarfilm ist auf Deutsch und Englisch mit französischen Untertiteln in der Mediathek von Arte verfügbar. Dort kann er bis zum 10. Juni kostenlos gestreamt werden.

Stream »Kubrick by Kubrick«

arte.tv


Latest posts

»Der reichste Mann in Irland ist der mit dem besten Humor«

Wer Humor hat, muss auch immer spontan sein. Stimmt? Nicht unbedingt. Den Gegenbeweis liefert hier Fotograf Tony Kelly. Mit seinen Bildern, aber auch im Interview. Und wo wir gerade bei Belegen sind: Warum es inzwischen schon ganze 10 Jahre Zusammenarbeit zwischen Ramp und dem gebürtgen Iren sind, zeigen wir natürlich gerne. Und auch das Cover der englischen Ausgabe, das ein echter Tony Kelly ist. Ganz spontan.

Best Corporate Book: RE/CAP gewinnt auf Anhieb Gold

Mit »Crazy About Porsche« haben wir gemeinsam mit Porsche das Thema Community Plattform vor knapp einem Jahr einmal mutig frischer definiert und fortan sehr lebendig in die Welt gebracht. Schon kurz darauf gab es die besten Geschichten von »Crazy About Porsche« auch zum Blättern. Als 448 Seiten starkes Coffeetable-Bookazine. Jetzt hat es beim BCM Award 2020 auf Anhieb GOLD gewonnen! Als das beste Corporate Book 2020.

Have the cake and eat it

Betrachtet man den Porsche 911 Turbo als Gradmesser für gesellschaftliche Entwicklungen in den letzten 45 Jahren, bekommt man ein erstaunlich präzises Bild von Gegenwärtigkeiten. Anders gesagt: Es ist die Geschichte eines hecklastigen Haudraufs zum salonfähigen Überflieger mit 650 PS.

Lenny Kravitz: Just a music guy

Eine abgelegene Straße, ein Stadthaus im 16. Arrondissement in Paris.14 Jahre ist es her, dass Lenny Kravitz diese Villa fand, und wer sich dort umsieht, spürt nicht nur sofort, welche Bedeutung Stil, Ästhetik und Design für ihn haben. Hier begegnet man dem Menschen Lenny Kravitz jenseits der gelernten Kunst- figur so hautnah und offen wie selten. Und genau das war ja auch unsere Absicht.