rampstyle #22 - Ich für mich

Was uns ausmacht? Letztlich ist es immer unsere Persönlichkeit. Dieses wunderbar schillernde und einzigartige Ich, mit dem wir uns und der Welt begegnen. So weit, so gut – aus der Sicht der anderen. Aber bleiben wir lieber bei uns selbst und widmen uns in dieser Ausgebe des Magazins den Fragen: »Wer will ich sein?« und »Wofür lohnt es sich zu leben?«
Text Michael Köckritz
Bild ramp.pictures

Wenn wir anfangen, uns über unser Selbst Gedanken zu machen, wird es ein wenig kompliziert. Die Frage nach der eigenen Identität ist nämlich unmöglich in ein, zwei Sätzen zu beantworten. Es sind einfach zu viele Facetten, die unser Wesen ausmachen.Alle Kurzbeschreibungsversuche liegen daher schon einmal prinzipiell fröhlich daneben.

Die Frage »Wer bin ich?« darf man also getrost unbeantwortet lassen. Besser man fokussiert in einer komplexen Welt mit scheinbar unendlichen Optionen auf zwei andere Fragen: »Wer will ich sein?« und »Wofür lohnt es sich zu leben?«

Da haben wir es wieder: Es gibt eben kein gutes Leben ohne eine persönliche Vorstellung vom Sinn des eigenen Lebens. Also lassen wir uns neugierig auf das ein, was uns wichtig ist. Im Idealfall vergessen wir dann auch sofort die ganze Fragerei – und gerne einmal uns selbst.

Plötzlich sind wir ganz bei uns.




Nur bei uns: Porsche SEEN

Unter dem Titel »Porsche Unseen« verankerte der Traumwagenhersteller erstmals geheime Designstudien in unserem Bewusstsein. Wir träumten die Angelegenheit munter weiter und verankerten unsere Unseen-Favoriten im echten Leben. Einfach mal so. Schließlich bleiben uns immer die Dinge in besonderer Erinnerung, die wir in Verbindung mit Geschichten erleben.


Exklusiv im Interview: Rafael Nadal

Der Tennisstar gibt keine Interviews, hieß es. Nun ja. Im Gespräch verriet er uns, wie es ihm gelingt, immer wieder Höchstleistungen abzurufen, welche Beziehung er zu seinen Rivalen hat – und sprach über die größte Fehleinschätzung, was seine Person angeht.




Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Keine Frage, Tom Brady und Lewis Hamilton sind zwei absolute Ausnahmesportler und die Besten in ihrer Klasse. Was sie aber trennt ist die Tatsache, dass der eine deutlich im Team spielt und der andere auf seinem Spielfeld alleine die Runden dreht. Ein Gespräch über feine Unterschiede und erstaunlich große Gemeinsamkeiten. Und über den Sinn und Unsinn von Kastanien, die Glück bringen.


Ein (freundliches) Treffen mit Noel Gallagher

Mit der Band Oasis wurde Noel Gallagher zu einem der größten Popstars der 90er-Jahre – bis er sich mit seinem Bruder zerstritt. Ein Gespräch mit 54-Jährigen, der sich noch immer durch seine Vorliebe für Beschimpfungen aller Art und ein überaus gesundes Selbstbewusstsein auszeichnet.




Till Brönner fotografiert Álvaro Soler

Da ist Musik drin: Wie es aussieht, wenn sich Deutschlands erfolgreichster Jazztrompeter seine Kamera schnappt und einen unglaublich erfolgreichen Popsänger fotografiert, sehen Sie in unserem sehr besonderen Fashion Shooting.


Eine Harley Low Rider S

An manchen Abenden erscheint das Motorrad als die letzte Möglichkeit zur Flucht. Dabei geht es nicht darum, der Welt zu entkommen, ganz im Gegenteil. Es ist der direkte Weg zurück in das echte Leben. Okay, ziemlich großen Spaß macht es auch.




Range Rovers ikonische Werbung neu inszeniert

Der Range Rover ist das vielleicht einzige Auto der Welt, in dem man stilvoll Flüsse durchqueren kann. Wir warfen wir einen Blick in seine Geschichte und sahen uns die legendären Werbeanzeigen genau an. Und weil die zeitlos sind, spielten wir sie nach. Hat richtig Laune gemacht.

→ rampstyle #22 – jetzt erhältlich!


ramp shop


Letzte Beiträge

Berlin: Kink Bar & Restaurant

Der Name ist kurz, der Besuch hingegen sollte länger ausfallen. Denn das Kink bietet auf über 600 Quadratmetern so ziemlich alles, was Berlin für Gourmets und Freunde des guten Stils so besonders macht.

Solar Crown: das Tool des King of Cool

Was in eher wilden Zeiten zählt? Coolness! Zur Beweisführung beschleunigen wir kurz mal zurück in die 60er- und 70er-Jahre. Eine muntere Zeitmaschine hatten wir dafür auch rasch ausgemacht. Die Risiken und Nebenwirkungen? California Dreamin’!

Space Exploration Day: Wir erkunden das ramp Universum!

Heute vor 52 landete Apollo 11 auf dem Mond und Neil Armstrong betrat als erster Mensch den Erdtrabanten. Genau das feiert der »National Space Exploration Day« in den USA. Da schließen wir uns gerne an und feiern mit. Und erkunden gut gelaunt unser eigenes kleines Universum, ambitionierte »Moonshots« inklusive.

Zeit für Russendisko: Wladimir Kaminer wird 54!

Das Auto hat Wladimir Kaminer erst spät für sich entdeckt. Genau genommen: mit ramp. Nach sechs Geschichten hatte der Bestseller-Autor dann seinen Führerschein, nach 53 Ausgaben kam der eigene ramp Podcast hinzu. Und jetzt? Wird Wladimir 54 Jahre alt! Zu seinem Geburtstag blicken wir auf seine besten ramp Momente zurück.