Text: Christina Rahmes
Bild: Marcus Werner / Rightlight Media
1 min

Raus aus dem Parkhaus: Heimspiel im Grünen

Besonders häufig anzutreffen auf eineinhalb Parkplätzen in Tiefgaragen einigermaßen schicker Kaufhäuser. Dabei kann der Porsche Cayenne doch so unglaublich viel mehr als Tüten chauffieren ... ja, zum Beispiel im Dreck spielen.

Er zieht nicht nur in fünfeinhalb Sekunden auf Hundert, er zieht auch das Unternehmen stark voran. Bis heute haben sich 303.000 Käufer für den Porsche Cayenne der zweiten Generation entschieden. Jetzt hat er eine Modellpflege erhalten und geht gleich als Quintett an den Start: jeder der dicken Fünf mit mehr Power und weniger Verbrauch. Eh klar.Als Weltneuheit schicken die Zuffenhausener den Cayenne S E-Hybrid mit Plug-in-Hybridantrieb ins Rennen. Wir waren aber neugierig auf den Porsche Cayenne S und haben uns jedes einzelne seiner 420 PS vorgeknöpft. Wo? Na wo wohl! Dort, wo er zeigen kann, was er kann: O-F-F-R-O-A-D!Im Staub, im Dreck, am Abhang, im Wasser – und wieder von vorne. Schnell, langsam, sehr schnell, quer und manchmal auch sehr langsam. Berg runter. Steile Berge runter. Bye bye 4,8-Liter-V8-Saugmotor. Welcome 3,6-Liter-V6-Biturbo-Motor.

PORSCHE CAYENNE S

Motor: 3,6-Liter-V6-Biturbo Hubraum: 3.604 ccm Leistung: 420 PS (309 kW) Max. Drehmoment: 550 Nm bei 1.350-4.500 U/min Beschleunigung 0-100 km/h: 5.5 s Vmax: 259 km/h

    Related Stories

    Spiel auf Zeit

    MAZDA CX-5 2019 – double trouble in Lapland

    Das Custom Car und sein Bedeutungswandel

    Zeitlose Sportwagen-Faszination für die Elektro-Zukunft