Rolex Perpetual Planet: »Heroes of the Oceans«

Im Dokumentarfilm »Heroes of the Oceans« bringt Rolex die legendäre Ozeanografin und Markenbotschafterin Sylvia Earle mit einer Reihe von Meeresforschern zusammen, um die Geschichte jener Arbeit zu erzählen, die tagtäglich und überall auf dem Planeten geleistet wird, um die Ökosysteme der Ozeane zu schützen.
Text Alfred Rzyski
Bild Rolex

Für Rolex Gründer Hans Wilsdorf war die Welt ein Versuchslabor, in dem er die Zuverlässigkeit seiner Uhren unter realen Bedingungen testen konnte. Seit den 1930er-Jahren gab er sie Pionieren der Erforschung und Entdeckung mit, die unter extremen Bedingungen in die unzugänglichsten Gebiete vordrangen. Doch die Welt hat sich verändert. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts fördert das Unternehmen Expeditionen, die weniger der reinen Entdeckung als vielmehr dem Schutz unseres Planeten dienen, und hat sein Engagement mit der 2019 angelaufenen Initiative »Perpetual Planet« verstärkt. Damit werden Forscher und Organisationen unterstützt, die wissenschaftliche Erkenntnisse nutzen, um die ökologischen Herausforderungen der Welt zu verstehen und Lösungen zur Wiederherstellung des Gleichgewichts in unseren Ökosystemen zu entwickeln.

Als Teil dieser Initiative hat Rolex nun den Dokumentarfilm »Heroes of the Oceans« in Auftrag gegeben.

Mehr Informationen:

rolex.com


ramp shop


Letzte Beiträge

Berlin: Kink Bar & Restaurant

Der Name ist kurz, der Besuch hingegen sollte länger ausfallen. Denn das Kink bietet auf über 600 Quadratmetern so ziemlich alles, was Berlin für Gourmets und Freunde des guten Stils so besonders macht.

Solar Crown: das Tool des King of Cool

Was in eher wilden Zeiten zählt? Coolness! Zur Beweisführung beschleunigen wir kurz mal zurück in die 60er- und 70er-Jahre. Eine muntere Zeitmaschine hatten wir dafür auch rasch ausgemacht. Die Risiken und Nebenwirkungen? California Dreamin’!

Space Exploration Day: Wir erkunden das ramp Universum!

Heute vor 52 landete Apollo 11 auf dem Mond und Neil Armstrong betrat als erster Mensch den Erdtrabanten. Genau das feiert der »National Space Exploration Day« in den USA. Da schließen wir uns gerne an und feiern mit. Und erkunden gut gelaunt unser eigenes kleines Universum, ambitionierte »Moonshots« inklusive.

Zeit für Russendisko: Wladimir Kaminer wird 54!

Das Auto hat Wladimir Kaminer erst spät für sich entdeckt. Genau genommen: mit ramp. Nach sechs Geschichten hatte der Bestseller-Autor dann seinen Führerschein, nach 53 Ausgaben kam der eigene ramp Podcast hinzu. Und jetzt? Wird Wladimir 54 Jahre alt! Zu seinem Geburtstag blicken wir auf seine besten ramp Momente zurück.