Rolex Perpetual Planet: »Heroes of the Oceans«

Im Dokumentarfilm »Heroes of the Oceans« bringt Rolex die legendäre Ozeanografin und Markenbotschafterin Sylvia Earle mit einer Reihe von Meeresforschern zusammen, um die Geschichte jener Arbeit zu erzählen, die tagtäglich und überall auf dem Planeten geleistet wird, um die Ökosysteme der Ozeane zu schützen.
Text Alfred Rzyski
Bild Rolex

Für Rolex Gründer Hans Wilsdorf war die Welt ein Versuchslabor, in dem er die Zuverlässigkeit seiner Uhren unter realen Bedingungen testen konnte. Seit den 1930er-Jahren gab er sie Pionieren der Erforschung und Entdeckung mit, die unter extremen Bedingungen in die unzugänglichsten Gebiete vordrangen. Doch die Welt hat sich verändert. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts fördert das Unternehmen Expeditionen, die weniger der reinen Entdeckung als vielmehr dem Schutz unseres Planeten dienen, und hat sein Engagement mit der 2019 angelaufenen Initiative »Perpetual Planet« verstärkt. Damit werden Forscher und Organisationen unterstützt, die wissenschaftliche Erkenntnisse nutzen, um die ökologischen Herausforderungen der Welt zu verstehen und Lösungen zur Wiederherstellung des Gleichgewichts in unseren Ökosystemen zu entwickeln.

Als Teil dieser Initiative hat Rolex nun den Dokumentarfilm »Heroes of the Oceans« in Auftrag gegeben.

Mehr Informationen:

rolex.com


Letzte Beiträge

Seen: Der Porsche 904 Living Legend erwacht zum Leben

Unter dem Titel »Porsche Unseen« verankerte Porsche erst kürzlich bislang geheime Designstudien in unserem Bewusstsein. Für die rampstyle #22 träumten wir die Angelegenheit dann munter weiter und verankerten unsere Unseen-Favoriten wiederum erstmals in Geschichten und im echten Leben. Hier zeigen wir euch exklusives Making-of-Material des Porsche 904 Living Legend.

Another Day in Paradise: Till Brönner fotografiert Alvaro Soler

Ein Studio, zwei außergewöhnliche Musiker, einer davon ein richtig guter Fotograf. Und dann entdeckten Alvaro Soler und Till Brönner auch noch diesen Porsche 911 Targa in diesem Orange.

rampstyle #22 - Ich für mich

Was uns ausmacht? Letztlich ist es immer unsere Persönlichkeit. Dieses wunderbar schillernde und einzigartige Ich, mit dem wir uns und der Welt begegnen. So weit, so gut – aus der Sicht der anderen. Aber bleiben wir lieber bei uns selbst und widmen uns in dieser Ausgebe des Magazins den Fragen: »Wer will ich sein?« und »Wofür lohnt es sich zu leben?«

A Bigger Splash

David Hockney malte ihn, Regisseure wie François Ozon widmeten ihm ganze Filme – und auch viele Motive von Fotograf Tony Kelly entstanden am Swimming Pool. Aber nicht nur in der Popkultur ist der künstliche Ort der Ablühlung gefragt - auch an Tagen wie heute. Eine kleine Fallbetrachtung.