Streetstyle

Skateboarder sehen die Welt mit anderen Augen: Sie muss sich in erster Linie befahren lassen. Der französische Fotograf Fred Mortagne alias French Fred hat dieses Lebensgefühl eingefangen.
Text Andreas Wollinger
Bild Fred Mortagne

SPIEGELTRICK
Es heißt, das von Star-Architekt Oscar Niemeyer in Niterói bei Rio de Janeiro gebaute Museum für zeitgenössische Kunst ähnele einem Ufo. So gesehen liegt das Arrangement mit Hernando »Naño« Ramirez auf der Hand.

LICHTSPIELE
Ein Aquädukt irgendwo im Nirgendwo von Kalifornien, und US-Skateboarder Brandon Westgate versucht, sich den Kopf nicht anzuhauen. »Ich musstedrei Jahre warten, bis das Licht endlich perfekt war«, erzählt Fred. »Seither waren Licht und Schatten nie wieder so.«

HOHE KUNST
Es heißt, das von Star-Architekt Oscar Niemeyer in Niterói bei Rio de Janeiro gebaute Museum für zeitgenössische Kunst ähnele einem Ufo. So gesehen liegt das Arrangement mit Hernando »Naño« Ramirez auf der Hand.

Den gesamten Text mit weiteren Bildern und zahlreiche weitere Geschichten finden sie in der aktuellen rampstyle #20. Die Bilder und Texte stammen aus »The Red Bulletin«; Mai 2020.


Letzte Beiträge

Zwischen Mythos, Kult, Respekt: Le Mans-Sieger unter sich

Der 917 war das erste Fahrzeug, mit dem Porsche den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Le Mans holte, der 919 Hybrid das vorerst letzte. Wir trafen die Helden – natürlich auch jene, die hinter dem Steuer saßen. Ein Gespräch mit den Rennfahrer-Legenden Hans Herrmann und Timo Bernhard. Über wunderbare wie widerspenstige Autos, Teamwork auf der Rennstrecke und was man – nicht nur – von der Großmutter lernen kann.

Maserati MC20: Emotion trifft Innovation

Der Dreizack sticht wieder: Nach mehr als einem Jahrzehnt ohne echten Supersportwagen zeigt Maserati den MC20. Und führt mit dem scharfen Coupé nicht nur die eigene und große Historie ins Jahr 2020, sondern bringt auch italienische Emotion und technische Innovation in Einklang.

Mutige Meinungen

Ein Gespräch mit dem Kommunikationsberater Maximilian Flügge über die Kommunikation in der Krise, echten Mut und Sätze mit verblüffender Wirkung.

Wie der Motorsport der Zukunft aussehen könnte

Motorsport fasziniert die Menschen heute wie damals an den Rennstrecken dieser Welt – und ist fest in unserer DNA verankert. Doch wie kann das Ganze in 100 Jahren aussehen? Genau mit dieser Frage haben sich die Designer von Automobilist beschäftigt. Auf dem Mond, dem Mars und in der futuristischen Mega-City Le Mans. Zeit zum Träumen.