Text: Helmut Werb
Bild: TAG Heuer
6 min

TAG Heuer bekommt den roten Punkt

Die Schweizer Rennfahrerlegende Jo Siffert trug sie während seiner Rennen. Steve McQueen wollte sie unbedingt für den Film »Le Mans«. Die Heuer Monaco war für ihre Zeit eine umwerfend revolutionäre Uhr und gleichzeitig ein Style-Landmark. Jack Heuer stellte die erste Monaco am 3. März 1969 gleichzeitig in New York und Genf vor – ein quadratischer Automatikchronograph mit einem blauen Zifferblatt, einem zentralen Sekundenzeiger in Knallrot und die Krone auf der linken Seite der Uhr, ein Zeichen, dass dieses Uhrwerk nicht aufgezogen werden musste.

Fast fünfzig Jahre nachdem die erste Monaco auf den Markt kam, ist die Neuauflage, die TAG Heuer Monaco Calibre 11, nun mit dem prestigeträchtigen »Red Dot Award: Product Design 2017« ausgezeichnet worden. Zur Feier des Tages debütiert die TAG Heuer Monaco Gulf Special Edition bei der New Yorker Watch Time, Amerikas grösster Uhren-Show, mit blau-orangenen Livery des Gulf Racing Teams und dem ikonischen Gulf-Logo am Zifferblatt.

www.tagheuer.de

    Related Stories

    Wrongly dressed: Mit BOSS ins Sportstudio

    Searching Bangkok

    Ein Held müsste man sein, oder der Fotograf Tony Kelly

    Traumfabrik Hollywood: Alles wird gut. Sicher!