ramp #38 // Sommer 2017

Die Mikrochips erobern gegenwärtig immer fröhlicher die Idee des Autos, unseren Alltag wie auch unsere Zukunftsphantasien haben diese winzigen Halbleiterschlauplättchen ohnehin längst im innovationstechnologischen Digital-Griff.

Unsere Erwartungen und Wünsche beschleunigen dann auch gerne im Team mit Wahrnehmung und Aufmerksamkeit von Reizoption zu Reizoption, werden gleichsam im Sportmodus sequenziell aus der realen in die virtuelle Welt durchgeschaltet. Jetzt dann eben auch im Auto. Man fährt von A nach B, ist aber zugleich bestens vernetzt und unterhalten und somit auch nicht selten multioptional ausgereizt überall in der Welt. Ganz schön was los.

Das Auto wird zum mobilen Super-Tamagotchi. Langweilig? Eher nicht. Mitunter aber auch schade. Langweile ist der Zustand, in dem das Gehirn in sich spazieren geht, verraten uns nämlich die Experten. Langweile etwa – im Sinn von einer langen Weile – fördert die Kreativität. Plötzlich können wir uns ebenso entspannt wie selbstverständlich auf Anregungen, eine Assoziation, auf ausschweifende Tagträume oder einen Gedanken einlassen. Konzentrationstiefe serienmäßig. Solche Auszeit-Leerlauf-Momente kann das Auto sicher nach wie vor bieten; wie im Umgang mit allen Medien müssen wir nur auf einen reflektierten, kontrollierten Umgang mit dem neuen Medium Auto achten. Und eben auch immer auf uns selbst.

Schön also, wenn wir Ihnen auch mit dieser Ausgabe eine anregend entspannte lange Weile bieten könnten. Oder sogar mehrere.

Viel Vergnügen mit unserer ramp #38 – Chip, Chip – Hurra!

ramp #38 // Sommer 2017

15,00  inkl. MwSt

Lieferzeit: Voraussichtlich 2-4 Werktage