Don’t Worry Darling: Styles, Schein und Sein

Was verdient man im Leben und was sind schon Wahrheit und Lüge? »Don’t Worry Darling« widmet sich genau diesen Fragen. Vor einer stilsicheren 50er-Jahre-Kulisse, die hier auch sprichwörtlich zu verstehen ist - ach ja, und ein gewisser Harry Styles ist auch mit von der Partie.
Text Wiebke Brauer
Bild Warner Bros.

An dieser Stelle soll es nicht nur um Harry Styles gehen, obwohl ja alle Welt gerade ständig von dem Popstar redet. Erwähnt sei trotzdem, dass der 28-Jährige und Regisseurin Olivia Wilde seit den Dreharbeiten von »Don’t Worry Darling« ein Paar sind und es sich nicht um seine erste Rolle handelt: 2017 gab er in Christopher Nolans Kriegsdrama »Dunkirk« sein Leinwanddebüt.

Nun aber endlich zum Film: In dem Thriller entdeckt Florence Pugh in einer 50er-Jahre-Hausfrauen-Idylle, dass sie in einem utopischen Versuchsprojekt lebt – erinnert also an den Klassiker »Frauen von Stepford«. Vermutlich wird »Don’t Worry Darling« der nächste große Erfolg von Harry Styles … Pardon, nun sind wir doch wieder bei ihm gelandet.

»Don’t Worry Darling«
läuft ab Donnerstag
kommender Woche, dem 22. September 2022
im Kino


ramp shop


Letzte Beiträge

Mission RAL 2005: Lotus Elise Cup 250 Final Edition

Chris Hrabalek hat sich die letzte gebaute Lotus Elise Cup 250 Final Edition gesichert, samt Spezialfarbe und Sonderkennzeichen. Damit ist er jetzt unterwegs – mit einem ganz eigenen Auftrag.

Massive Talent: Nicolas Cage is Nick Cage

Wie komisch es sein kann, wenn Schauspieler sich selbst darstellen, wissen wir seit »Being John Malkovich«, nun gibt es einen neuen Film: In »Massive Talent« spielt Nicolas Cage sich selbst als abgehalfterten Schauspieler. Dieses wunderbar ironische Spiel mit dem eigenen Image hat uns dann neugierig gemacht.

Ferrari Daytona SP3: Spieltrieb & Antrieb

So ein Hot Wheel bringt Kinder sofort in Spiellaune. Nicht selten auch Erwachsene. Alles manchmal nur eine Frage des Maßstabs. Bleibt die Frage, welche Maßstäbe man hier anlegen darf.

Homo Ludens: eine gedankliche Annäherung an den Menschen und das Spiel

Leben heißt Improvisation und Risiko. Es zählt die Kunst, aus allem das Beste zu machen. Die Fähigkeiten dazu kann man trainieren. Die Freude am Spiel ist hier eine wesentliche Facette. Eine gedankliche Annäherung an den Menschen und das Spiel. Von Michael Köckritz.