Porsche Classic Project Gold: Gefährlich schön

Text
ramp

Fotos
Porsche

Ein Porsche Turbo, ganz in Gold?
Scaramanga hätte er gefallen. Ehrlich!

Thailand, Khao Phing Kan.  Zwei Männer in maßgeschneiderten Hemden stehen Rücken an Rücken an diesem weißen Traumstrand. Der eine ist im Auftrag Ihrer Majestät unterwegs. Der andere ist der Schurke mit dem goldenen Colt.

Ganz schön lange her, dieses James-Bond-Abenteuer. 1974 stellte Christopher Lee als charismatischer Scaramanga dem Agenten 007 nach.

Gleiches Jahr, anderer Ort. In Zuffenhausen rollt der 911 Turbo erstmals vom Band. Ein Auto wie Scaramanga. Sieht gut aus, scheint sehr umgänglich zu sein, aber wehe der Turbo zündet, dann braucht es einen Gegenspieler auf Augenhöhe für dieses luftgekühlte Monster. Oder, um es mit den Worten von Walter Röhrl auszudrücken: »Der Ur-Turbo ist ein Auto für Männer, nicht für Bübchen.« Ein James Bond wäre hier als Antagonist gar nicht so verkehrt.

Vor allem jetzt, da Porsche das »Projekt Gold« präsentiert hat. Das geht wie folgt: Die Experten von Porsche Classic haben in ihren Originalteilregalen gestöbert und dabei genügend Teile – 6500 an der Zahl – gefunden, um den letzten luftgekühlten Elfer Turbo von 1998 noch einmal zu bauen. Ein sportliches Unikat mit satten 450 PS. Lackiert in: Gold!

Scaramanga hätte es mit Sicherheit gefallen. Aber dass dieser Edelschurke auftaucht, wenn das Unikat am 27. Oktober im Porsche Experience Center in Atlanta versteigert wird, bezweifeln wir mal. Dann schaut schon eher James Bond vorbei.

Cart Item Removed. Undo
  • No products in the cart.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close