Stuttgarts neuer Fixstern

Polestar eröffnet seinen fünften Space in Deutschland. Der Ort des minimalistischen Design-Stores liegt mitten in der Fußgängerzone von Stuttgart. Das passt genau zum modernen Ansatz der jungen Marke – und bricht bewusst mit gewohnten Mustern der Automobilbranche.
Text Alfred Rzyski
Bild Matthias Mederer · ramp.pictures

Moderne Mobiliät braucht moderne Konzepte. Polestar zeigt jetzt auch in Stuttgart, wie das geht: sowohl mit seinen beiden Modellen Polestar 1 & 2, aber auch mit seinem jüngst eröffneten Space. Für ihre fünfte Galerie in Deutschland hat sich die Elektro Performance Marke deshalb mit der Autohaus-Gruppe Geisser zusammengetan – und sich Räumlichkeiten inmitten der Stuttgarter Fußgängerzone gesichert. Die sind nicht nur wie von den Schweden gewohnt ziemlich durchdacht, sondern vor allem auch ansprechend und klar gestaltet. Nichts soll dabei vom Automobil selbst ablenken. Auch nicht der etwas andere Showroom. In dem finden sich laut Polestar übrigens auch keine Verkäufer, sondern Experten. Die gehen die aktuellen Herausforderungen dabei innovativ an: einerseits mit individuellen Terminen, aber auch mithilfe von »Augmented Reality« und geführt von Zuhause aus. Aber das passt auch wieder ziemlich gut: auch auf der Straße beschleunigen die Schweden quasi digital.

Polestar Space Stuttgart

Kronprinzstraße 6
70173 Stuttgart
Deutschland

Polestar.com


Letzte Beiträge

Mister Nice Guy: ein Gespräch mit Matt Damon

Kein anderer spielt so virtuos den Biedermann und kaum einer ist in Hollywood erfolgreicher. Außerdem gilt Matt Damon als einer der nettesten Kerle der Welt. Im Interview sprechen wir mit dem 49-Jährigen über Rückschläge, echte Tränen und die Frauen in seinem Leben.

Siegertyp: »Red Dot Award« für den CUPRA Formentor

Streng genommen ist es ja so, dass man laut Straßenverkehrsordnung links überholen muss. Trotzdem gibt es die, die einfach mal so rechts überholen. Wie der CUPRA Formentor.

Polestar: Big Air mit Caja Schöpf

Rebellion kann politisch sein, persönlich – oder aber sportlich motiviert. Immer bewegt man sich im Grenzbereich, bricht Grenzen auf. Neuland. Caja Schöpf, eine der bekanntesten deutschen Ex-Profi-Freestyle-Skifahrinnen, betreut heute als Sportpsychologin andere Athleten. Weil Gewinnen immer im Kopf beginnt. Neues sowieso.

Hans Küng: Rebell aus Überzeugung

Hans Küng war Theologe – und Rebell. Mit seinen bisweilen provokanten Thesen hatte er sich die Versöhnung der gespaltenen Kirche seit der Reformation zur Lebensaufgabe gemacht. Dann gab es da noch seine Affinität zu Autos, konkret: seine Begeisterung für die Giulia aus dem Hause Alfa Romeo. Am 6. April ist Hans Küng im Alter von 93 Jahren in Tübingen verstorben.